Sich aktzeptieren wie man ist. – Leichter gesagt als getan! Oder?

IMG_8788v2Als ich gestern mit Sonja von SHACE ein Shooting hatte, stellte sie mir eine Frage, die ich mir selber noch nie wirklich gestellt hatte: „Ab wann warst du bereit dich so zu zeigen?“ .. und ich musste wirklich überlegen. Meine erste Antwort war natürlich, als ich meinen ersten Blogeintrag geschrieben hatte, doch wahr, ist es nicht wirklich. Man muss doch schließlich keinen Blog haben um sich dafür zu entscheiden, zu sich selber zu stehen! So wirkliches Selbstbwusstsein erhielt ich nach dem mein Kortison abgesetzt wurde, das Mondgesicht verschwand und die Dehnungsstreifen leider nun einmal blieben. Ich erwähne oft, dass ich Phasen hatte in denen ich vorm Spiegel stand und Tränen ausbrach, weil ich nicht ertragen konnte was ich da sah! Doch ich musste irgendwann lernen es zu aktzeptieren.  Es gab keinen Punkt an dem ich aufwachte und sagte: „Jetzt aktzeptiere ich mich. Ich bin toll, alles ist toll!“, es kam eher schleichend und langsam und irgendwann wurde mir klar, dass ich mich nicht von anderen Idealen beeinflussen lassen darf, dass ich bin wer ich bin und nichts daran ändern kann, was diese Krankheit für Spuren auf mir hinterlassen hat. Ab in den Badeanzug, rein ins Wasser. Ich habe gelernt den Fokus auf die schöneren Dinge zu legen. Ein perfekter Körper ist nicht alles. Aussehen ist nicht alles und doch tut es gut wenn man sich in seinem eigenen Körper wohl fühlt, sich wieder anfängt zu lieben. Es gibt kein ultimatives Geheimrezept wie man das hinbekommt, aber mir hat vor allem das ‚vor der Kamera stehen‘, das schreiben und das Teilen meines Weges geholfen, aber auch der Zuspruch von meiner Familie, meiner Freunde und meinem Freund.  Niemand muss und sollte sich verstecken nur weil er denkt das er „anders“ ist oder sich für seine Figur, Makel oder ähnliches schämen müsste. Im Gegenteil! All diese Dinge machen uns Einzigartig.

Eure Saskia. ❤

IMG_8715 Zuschnitt_IMG_8757 Kopie Collage03

Die ganze Serie findet ihr auch auf dem Blog von SHACE.

Advertisements

9 Gedanken zu “Sich aktzeptieren wie man ist. – Leichter gesagt als getan! Oder?

  1. Was perfekt ist oder nicht, entscheidet jeder für sich und Du hast den Mut und die Kraft Dich so zu akzeptieren wie Du bist und das finde ich herausragend und unheimlich stark.

    Die Bilder sind wundervoll und Du kannst Deine Narben mit Stolz tragen, denn Du nimmst Dich so an wie Du bist und das ist mehr, als sehr viele Menschen von sich behaupten können.

    Du bist klug, schön, begehrenswert und strahlst eine Natürlichkeit aus und gibst anderen Mut, zu sich und ihren Körpern zu stehen.

    Danke dafür.

    Darüber hinaus, wie auch schon bei Shace geschrieben :

    You are beautiful, NO matter what they say… !

    GLG

    Maccabros ♥

  2. hallo saskia!
    ich habe deinen tollen blog auf der suche nach infos über den kock pouch gefunden. ich bin ota (operationstechnische assistentin, also op-schwester) in der ausbildung, und muss eine hausarbeit über die kock pouch schreiben. ich bin vor allem auf der suche nach dem genauen op-ablauf und literatur dazu. könntest du mir da vielleicht weiterhelfen, oder weißt du jemanden, der dazu was hat?
    ich finds total gut, wie offen du mit der ganzen sache umgehst und wie du drüber schreibst!
    gruß aus dortmund!
    eli

    1. HAllo Eli.

      Den genauen OP Abluaf kann ich dir leider nicht nennen (schlafe ja die meiste Zeit wärend dessen :D), aber ich würde dir empfehlen Dr. Ecker oder Dr. Krösen (Beide in dem Beitrag verlinkt) einmal zu kontaktieren und nach Material zu fragen 🙂 Ich drück dir die Daumen! Alles Liebe, Saskia

  3. Hallo Saskia,

    ich bin durch odernichtoderdoch auf deinen Blog gestoßen und begeistert! Ich hab eine Colitis, die aber relativ leicht verläuft (wofür ich sehr dankbar bin). Vor kurzem kann jetzt noch eine chronische andere Erkrankung dazu und ich musste zum ersten Mal viel Cortison nehmen. Jetzt kämpfe gerade noch etwas mit den Neben-/Nachwirkungen. Danke daher insbesondere für diesen Beitrag! 🙂

    Lieben Gruß Clara

  4. Du bist so großartig! Danke für so viel Ehrlichkeit und Offenheit! Ich glaube das was du hier zeigst und schreibst, hilft wahnsinnig vielen weiter! Immer immer weiter so! 🙂
    Ganz liebe Grüße!
    Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s